Chemie-Normpumpe CM

Maximale Sicherheit bei hochkorrosiven Medien

Chemie-Normpumpe CM

Die MUNSCH Baureihe der Chemie-Normpumpe CM vereint höchste Betriebssicherheit, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Als Magnetkupplungspumpe gewähren die Pumpen bereits die hermetische Abdichtung des Fördermediums. Mit der Ausführung aller medienberührenden Teile in PFA ist die CM die perfekte Lösung für heiße und hochkorrosive Medien. Vielfältige Sicherheitsausstattungen bieten für jede Anwendung die passende Lösung.

  • Chemie Chemie

Bauart

Normpumpe CM – Horizontale Kreiselpumpe mit Magnetkupplung. Gehäuseabmessungen, Anschlussmaße und technische Anforderungen entsprechen EN 22858/ISO 2858/ISO 5199; Ergänzungsbaugrößen 40-25-125, 40-25-160

Leistungsdaten

Förderstrom [Q] bis:240 m3/h
Förderhöhe [H] bis:90 m
Betriebstemperatur:-20 bis 180 °C
Betriebsdruck [p] bis:16 bar
Druckstutzen von:DN 25 bis DN 65
Motorantriebsleistung bis:30 kW

Ausführung

HauptwerkstoffPFA
PP
PVDF
LaufradGeschlossen
Halb-offen
Freistromrad (baugrößenabhängig)
WellendichtungDichtungsloses Design durch Einsatz einer Magnetkupplung
GleitlagerSSiC
OptionenExterne Gleitlagerspülung
Temperaturmessung des Fördermediums im Spalttopf
Sekundärabdichtung
Spalttopf-Berührungsschutz
Ausführung mit Feststoffabsperrung
Weitere Sicherheitsoptionen auf Anfrage
Explosionsschutz (ATEX)Entspricht EU-Richtlinie 2014/34/EU

Downloads &
Medien

Alle Fakten über die Pumpe zum Download:

Was macht die Normpumpe CM besonders?

  • Die Chemie-Normpumpe CM von MUNSCH fördert verschmutzte, gefährliche und heiße Medien ebenso wie unbedenkliche Fluide
  • Die hermetische Abdichtung verringert das Risiko des Verdampfens oder Zusetzens
  • Verschleißarm und energieeffizient durch perfektionierte Hydraulik und modernste Fertigungsverfahren
  • Zusätzliche Verschleißreserven durch massive, hochwertige Kunststoffe
  • Viele Sicherheitsoptionen problemlos und kostengünstig nachrüstbar
  • Leichter Service und einfache Lagerhaltung dank standardisierter Komponenten, hoher Verfügbarkeit und unkomplizierte Montage ohne besondere Vorkenntnisse

Hochwertige Werkstoffe

MUNSCH Pumpen der Bauart CM sind in den Kunststoffhauptwerkstoffen PP, PVDF und dem fast universell beständigen PTFE/PFA lieferbar.

PFA

-20 …190°C

Universell verwendbares Fluorpolymer. In organischen und anorganischen Medien einsetzbar.

PVDF

-20 …120 °C

Vielseitiger, teilfluorierter Kunststoff. Je nach Anwendung die ökonomische Alternative zum PFA.

PP

0 … 90 °C

Hohe Beständigkeit in vielen anorganischen Säuren. Bietet sehr gute Verschleißeigenschaften.

Spalttopf für hermetische Trennung

In der Chemie-Normpumpe CM trennt ein vakuumfester, metallfreier Doppelwand-Spalttopf Produktraum und Umgebung. Für kritische Anwendungen bringt die spezielle MUNSCH Konstruktion unschlagbare Vorteile:

• Vermeidung von Wirbelströmen verhindert Erwärmung des Förderguts

• Keine Magnetverlustleistung – garantiert hoher Wirkungsgrad

• Der Spalttopf ist gegen mechanische Berührung des Antriebsrotors geschützt

• Die optionale elektronische Überwachung schützt Pumpe und Prozess zusätzlich

Verschleißgeschütztes Gleitlager

Als Werkstoff des Gleitlagers setzt MUNSCH auf Siliziumkarbid: Der Werkstoff ist besonders beständig gegen Korrosion und Verschleiß. Bereits in der Standardausführung verträgt das Gleitlager auch kurzfristige Mangelschmierung.

Maximale Flexibilität

Zwei Baureihen, eine Hydraulik: Die zehn verschiedenen Pumpengrößen der Baureihe CM sind hydraulisch identisch mit den Gleitringdichtungspumpen der Baureihe CS. Ihr Vorteil: MUNSCH bietet Ihnen maximale Flexibilität beim Dichtungskonzept. Gemeinsam mit Ihnen wählen wir für jeden Anwendungsfall die optimale Option."

Munsch Ansprechpartner
Kontaktieren Sie uns!

Telefon: +49 (0) 2623-8 98-0
Telefax: + 49 (0) 2623-8-98-95

E-Mail: info@munsch.de

Munsch Ansprechpartner

Weitere Produkte

MUNSCH Pumpen bieten auch Lösungen für Förderaufgaben außerhalb der häufigsten Anwendungen.